Skip to main content

Unsaubere Katze – So wird Deine Katze wieder stubenrein

Katze unsauber

Deine Katze hat bisher brav ihr Katzenklo benutzt, doch jetzt macht sie überall hin? Sie pinkelt ins Bett? Sie macht aufs Sofa? Und hinterlässt auch an anderen Stellen ihre Häufchen und treibt Dich damit in den Wahnsinn?

Keine Angst, in diesem Artikel schauen wir uns die möglichen Ursachen für die Unsauberkeit Deiner Katze an und geben Dir Tipps, wie Du Deine Katze wieder stubenrein bekommst.

Wirklich Unsauberkeit, oder doch Markieren?

Als erstes solltest Du abklären, ob Deine Katze wirklich unsauber ist, also ihr komplettes Geschäft außerhalb des Katzenklos verrichtet, oder ob die markiert. Beim Markieren werden bestimmte Gegenstände mit Urin markiert und so Duftsignale für mögliche Sexualpartner hinterlassen und das eigene ihr Revier gegen Artgenossen abgegrenzt.

Dieses Verhalten können alle intakten Kater und Katzen, seltener auch kastrierte Stubentiger zeigen. Vor allem aber unkastrierte Kater neigen zum Markieren. Eine Kastration kann hierbei Abhilfe schaffen.

Leider gewöhnen sich vor allem Kater, die erst relativ spät kastriert wurden, das Markieren teilweise gar nicht mehr ab. Daher solltest Du Dich schon früh mit der Kastration Deiner Katze beschäftigen.

Das richtige Verhalten bei unsauberen Katzen

Hat Deine Katze ins Bett gepinkelt? Auf das Sofa? Oder wo anders hin? Dann bitte erst einmal kurz durchatmen und nicht aufregen. Deine Katze möchte Dich nicht ärgern!

Katzen sehr reinliche Tiere und geben ihre angelernten Gewohnheiten (aufs Katzenklo zu gehen) nicht so schnell und auch nicht grundlos auf.

Katzen pinkeln auch nicht aus Böswilligkeit ins Bett, auf die Couch oder sonstwo hin. Bevor Du auf die Idee kommst Deine geliebte Katze wieder abzugeben, solltest Du auf Ursachenforschung gehen. Für solch ein Verhalten gibt es nämlich immer einen Grund. Und diesen gilt es herauszufinden.

Katze pinkelt ins BettDu solltest nicht mit Deiner Katze schimpfen, wenn sie ihr Geschäft außerhalb der Katzentoilette verrichtet hat. Das sorgt nur für noch mehr Unbehagen bei Deinem Stubentiger und auch bei Dir. Deine Katze kann nämlich keinen Zusammenhang zwischen einer Bestrafung und dem „am-falschen-Ort-pinkeln“ herstellen und bekommt dadurch nur Angst vor Dir.

Im ersten Schritt geht es jetzt aber erst einmal um die Beseitigung des Malheurs: Ignoriere Deine Katze und reinige die befleckte Stelle gründlich. Hierfür solltest Du unbedingt spezielle Reiniger benutzen, die den Katzenurin-Geruch vollständig entfernen. Denn Stellen, an die Deine Katze einmal gepinkelt hat, werden oft immer wieder bepinkelt, wenn der Geruch des Katzenurins nicht restlos entfernt wird.

Unsere Empfehlungen für geeignete Reiniger gegen Katzenurin:

Zum Aufspüren von Urinflecken eigen sich übrigens spezielle UV-Lampen sehr gut:

Unsauberkeit bei Katzen – Die Ursachen und ihre Lösungen

Wenn Katzen unsauber werden, hat das in den meisten Fällen einen ganz bestimmten Auslöser. Diesen gilt es zu finden und zu beseitigen. Leider sind die Ursachen oft nicht leicht auszumachen.

Zu den häufigsten Ursachen für Unsauberkeit bei Katzen gehören:

  • gesundheitliche Probleme
  • Stress
  • Das Katzenklo
  • Die Katzenstreu

Gesundheitliche Ursachen für Unsauberkeit bei Katzen

Als gesundheitliche Ursachen für Unsauberkeit, kommen Blasenentzündung, Steine oder andere Nierenerkrankungen in Betracht. Bei solch einer Erkrankung wird Deine Katze durch ständigen Harndrang quält und verunsichert.

In diesem Fall kommt es oft vor, dass sich Katzen einen Platz suchen, an dem sie sich wohl fühlen. Dort verrichten sie dann auch oft ihr Geschäft. Das Bett ihrer Bezugsperson ist hier ein oft gewähltes Ziel. Es bietet Wärme, den Geruch der Bezugsperson und Sicherheit durch eine erhöhte Liegeposition.

Außerdem kann auch Durchfall ein Grund für Unsauberkeit sein. Deine Katze schafft es für ihr großes Geschäft dann einfach nicht rechtzeitig auf die Katzentoilette.

Weitere gesundheitliche Probleme die als Ursache für Unsauberkeit in Betracht kommen, sind unter anderem Hormonstörungen, vererbte Gendefekte, Arthrose und Gedächtnisprobleme (Senilität).

Ist Deine Katze unsauber, solltest Du also zuerst gesundheitliche Ursachen ausschließen. Hierzu solltest Du Deinen Tierarzt konsultieren. Es kann sinnvoll sein Urin- bzw. Stuhlproben zu sammeln und diese zum Tierarzt mitzubringen.

Findet der Tierarzt eine Erkrankung, hilft eine gezielte Behandlung oft nicht nur gegen die Krankheit selbst, sondern auch gegen die Unsauberkeit.

Das Katzenklo als Ursache für Unsauberkeit bei Katzen

Katze macht überall hinEine weitere Ursache von Unsauberkeit bei Katzen kann das Katzenklo sein. Viele Katzenklos sind schlichtweg zu klein für Katzen. Wie Du die richtige Größe des Katzenklos für Deine Katze auswähst erfährst Du hier: Die richtige Größe des Katzenklos auswählen.

Die meisten Katzen bevorzugen offene Katzentoiletten. Hier sammeln sich weniger Gerüche an und die Katze kann ihre Umgebung besser im Blick behalten.

Auch wenn Deine Katze ein Katzenklo mit Abdeckung benutzt, kann es beim Hinzukommen eines anderen kleinen Auslösers (wie beispielsweise Stress) schneller zu Unsauberkeit kommen.

Neben der Größe und der Abdeckung ist ein weiterer wichtiger Aspekt die Sauberkeit des Katzenklos. Du solltest das Katzenklo mindestens einmal täglich von den Hinterlassenschaften Deiner Katze befreien. Zusätzlich solltest Du, je nach Art der Katzentoilette, alle ein bis drei Wochen die Katzenstreu komplett auswechseln und das Katzenklo gründlich mit heißem Wasser (und ggf. mit einem milden Reiniger) säubern.

Außerdem spielt der Standort des Katzenklos eine wichtige Rolle. Wie Du den geeigneten Standort für das Katzenklo auswählen findest Du hier: Der beste Standort der Katzentoilette.

Wenn Du mehrere Katzen hast, kann auch die Anzahl der Katzenklos eine Rolle spielen. Für jede Deiner Katzen muss mindestens ein Katzenklo zur Verfügung stehen. Am besten ist sogar: Anzahl der Katzenklos = Anzahl der Katzen + 1. Wenn zu wenige Katzenklos zur Verfügung stehen, kann es zu Unsauberkeit aus Protest kommen.

Bei mehreren Katzen, sollten die Katzentoiletten außerdem ausreichend weit von einander entfernt aufgestellt werden. Wenn die Toiletten zu nahe beieinander stehen, behindern sich sonst eventuell die Katzen gegenseitig, wenn zwei gleichzeitig aufs Klo müssen.

Du solltest unbedingt von der Verwendung von Katzenklodeos absehen. Durch künstliche Düfte, kann Deine Katze irritiert und gestört werden und das Katzenklo meiden.

Das Katzenstreu als Ursache für Unsauberkeit bei Katzen

Katze stubenrein bekommenAuch die Katzenstreu kann eine Ursache für Unsauberkeit sein. Katzen sind sehr wählerisch und vor allem Gewohnheitstiere. Die Entscheidung für eine Katzenstreusorte solltest Du am besten Deiner Katze überlassen. Bei der Auswahl der richtigen Streu hilft also nur ein Test, wie sich Deine Katze mit der Katzenstreu verhält.

Hat Deine Katze ihre bevorzugte Katzenstreu „ausgewählt“, fällt ihr die Umstellung auf eine andere Streu oft schwer und Du solltest bei der bewährten Sorte bleiben.

Bei der Verwendung einer neuen Sorte Katzenstreu solltest Du Deiner Katze zumindest 1 bis 2 Wochen Eingewöhnungszeit gönnen.

Viele Katzen bevorzugen übrigens feinkörnige Katzenstreu.

Bei der Verwendung von klumpender Katzenstreu kann man den Urin und den Kot leichter mit einer Katzenstreuschaufel entfernen, als bei nicht-klumpender Katzenstreu. Das ist natürlich besser gegen Geruch und damit angenehmer für Deine Katze.

Du solltest von der Verwendung von Katzenstreu mit künstlichen Düften absehen. Durch diese künstlichen Düfte, kann Deine Katze (ebenso wie von Katzenklodeos) irritiert werden und das Katzenklo meiden.

Stress als Ursache für Unsauberkeit bei Katzen

Deine Katze ist ein sensibles Haustier. Bei Änderungen in ihren Lebensumständen können Katzen mit dem Pinkeln oder Koten an ungewünschten Stellen reagieren.

Änderungen die solch eine Reaktion hervorrufen können sind beispielsweise:

  • neue Möbel
  • Umgestaltung der Wohnung
  • Renovierung
  • Umzug
  • ein neuer Mitbewohner (egal ob Katze, anderes Haustier oder Mensch/Baby)
  • Verlust von Bezugspersonen oder Artgenossen
  • Veränderung des Standortes der Katzentoilette
  • Urlaub
  • Veränderung Deiner Arbeitszeiten
  • Futterumstellung

Ist eine Veränderung Ursache der Unsauberkeit, gib Deiner Katze einfach ein bisschen Zeit. Sie wird sich in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Wochen an die neue Situation gewöhnen. In dieser Zeit solltest Du Deiner Katze besonders viel Aufmerksamkeit schenken und ihr damit zeigen, dass Du auch in der neuen Situation für sie da bist. Gönne ihr ein paar Leckerchen und extra Streicheleinheiten.

Sind es Veränderungen, die Du selbst beeinflussen kannst, solltest Du die Veränderung nicht abrupt, sondern langsam herbeiführen, damit sich Deine Katze langsam daran gewöhnen und Vertrauen in die neue Situation fassen kann.

Zieht sich Deine Katze bei Stress zurück, dann solltest Du ihr die Ruhe gönnen und für genügend Rückzugsmöglichkeiten sorgen.

Bei Unsauberkeit durch Stress können Katzenpheromone Deiner Katze helfen, damit sie sich wieder wohler fühlt.

FELIWAY CLASSIC Vorteilspack 3×30 Tage Nachfüllflakon

39,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*
Feliway Classic Kombi-Set

35,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*
FELIWAY CLASSIC Start-Set

24,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*
Ceva | Feliway Classic Spray | 60 ml

22,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*
FELIWAY FRIENDS Start-Set

21,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*
FELIWAY CLASSIC Transportspray 20ml

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 06:26
Kaufen*

Während der Zeit des Abwartens, kannst Du außerdem empfindliche Stellen, wie das Bett oder das Sofa gegen Deine Katze absichern. Hierzu werden die Gegenstände einfach mit (für Katzen) unangenehmen Materialien abgedeckt. Das funktioniert beispielsweise mit Alufolie. Auf diesem knisternden Untergrund laufen Katzen nicht gerne.

Außerdem kannst Du den Futternapf Deiner Katze neben dem „Pinkelziel“ aufstellen. Die meisten Katzen würden nämlich niemals ihr Geschäft in der Nähe ihres Futters verrichten.

Als letzter Ausweg bleibt die komplette Sperrung eines Zimmers: Gibt Deiner Katze gar nicht mehr die Möglichkeit überhaupt an Dein Bett oder aufs Sofa zu kommen.

Welche meiner Katzen ist unsauber?

Hast Du mehrere Katzen und weißt nicht, welche der Katzen unsauber ist? Dann kannst Du entweder auf Überwachungskameras zurückgreifen, oder in das Futter einer Katze Lebensmittelfarbe (wie beispielsweise Rote-Beete-Pulver) mischen. Diese färbt den Kot der jeweiligen Katze ein und ermöglicht Dir die Zuordnung.

Unsauberkeit bei Katzen – Weiterführende Literatur

Möchtest Du mehr über das Thema Unsauberkeit bei Katzen wissen? Dann haben wir hier ein paar Buchempfehlungen für Dich:

Ein letzter Tipp: Hast Du alle Ursachen, die für die Unsauberkeit Deiner Katze in Frage kommen beseitigt, abgewartet – aber gar nichts hilft? Dann kannst Du als nächsten Schritt einen Tierpsychologen zu Rate ziehen. Als letzter Ausweg, wenn gar nichts hilft: Mache Deine Katze zum kompletten Freigänger und löse das Problem auf diese weise.

 

Gefällt Dir unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden:


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *